Ulrich Bücholdt

Bauhistoriker, M.A. – dwb, GWWG, GBTG

www.archthek.de

Datenbank zur Bau- und Architekturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts für den deutschsprachigen Raum

 


Architekturwettbewerbe


w1200

Dienstgebäude der Handelskammer in Plauen (Vogtland)
1913
Aufgabe: Verwaltungsgebäude
Standort: Plauen (Vogtland), Blücherstraße [→ Friedensstraße 32] / Gustav-Adolf-Straße [→ Weststraße]
Auslobung: (02/1913)
Frist: 15.04.1913
Auslober: Handelskammer zu Plauen
Bedingungen / Umfang: in Sachsen ansässige oder aus Sachsen gebürtige Bewerber
Baukosten bei 260.000 M ohne Innenausstattung; Sitzungssaal (180 qm), Sitzungszimmer (70 qm), Bibliothek (90 qm), Lesezimmer, Kanzleiräume, Wohnung des Syndikus, Archiv und eine Reihe von Nebenräumen; Hauptzeichnungen 1:200, eine HauptansIcht 1:100, ein Schaubild
„Obwohl eine Höhe des Gebäudes von 3 Geschossen baupolizeilich zulässig ist, wird doch mit Rücksicht auf die Lage des Bauplatzes und auf die künstlerische Wirkung eine weitere Ausnutzung als in Unter-, Erd-, Ober- und teilweise ausgebautem Dachgeschoß nicht gewünscht. Über Stil und Material sind Vorschriften nicht gemacht, doch ist bei der freien Lage des Gebäudes die architekonische Ausbildung aller Ansichten zu beachten.“ (Deutsche Bauzeitung)
vorgesehene Preisverteilung: 2.000 M / 1.200 M / 800 M, Ankäufe je 350 M vorbehalten
Preisgericht: Prof. Hans Erlwein (Stadtbaurat [für Hochbau] in Dresden)
Georg Fleck (Stadtbaurat [für Tiefbau] in Dresden, bis 1909 in Plauen)
Geh. Baurat Karl Schmidt (Dresden)
Prof. Emil Högg (TH Dresden)
Wilhelm Goette (Stadtbaurat in Plauen)
Tagungstermin: 14.05.1913
Anzahl der eingereichten Entwürfe: 71
prämierte Entwürfe / Teilnehmer: 1. Preis (2.000 M): „Klipp und klar“, Carl Ernst Stephan und Ernst Möbius (Dresden)
2. Preis (1.200 M): „Dentelles“, William Lossow und Max Hans Kühne (Dresden)
3. Preis (800 M): „Plauischer Wind“, Camillo Günther (Hamburg)
drei Entwürfe zum Ankauf empfohlen:
- „Spitzen“, William Lossow und Max Hans Kühne (Dresden)
- „Festgemauert“, Horst Oehler (Plauen)
- „Alte und neue Hansa“, Hans Julius Berthold und Dipl.-Ing. John Diethelm (Dresden)
weitere Entwürfe / Teilnehmer: ?
Nachbereitung des Wettbewerbs: Ausstellung sämtlicher Entwürfe vom 15. bis 18.05.1913 in der Turnhalle der 1. Höheren Bürgerschule, Bärenstraße 20
Folgen des Wettbewerbs: Ausführung 1914-1915 durch Max Hans Kühne (nach dem Tod Lossows im Mai 1914 weiterhin unter dem Büronamen „Lossow und Kühne“)
unter Denkmalschutz


(Ausschnitte zeitgenössischer Ansichtskarten, Slg. Bücholdt)

Fotografie (2007) auf wikimedia commons
Quellen / Literatur: - Deutsche Bauzeitung 47.1913, Nr. 12 (08.02.1913), S. 112 („Wettbewerbe“) (Auslobung, kurz)
- Deutsche Bauzeitung 47.1913, Nr. 21 (12.03.1913), S. 192 („Wettbewerbe“) (Erläuterungen)
- Deutsche Bauzeitung 47.1913, Nr. 36 (03.05.1913), S. 328 („Wettbewerbe“) (Anzahl, Termin)
- Deutsche Bauzeitung 47.1913, Nr. 41 (21.05.1913), S. 383 („Wettbewerbe“) (Ergebnis)
- Moderne Bauformen 12.1913, H. 7 (Juli 1913), Beilagen-S. 7 (Ergebnis)
Bitte beachten Sie die Erklärung zum Haftungsausschluss für Weblinks!

w1200


empfohlene Zitierweise:
Dienstgebäude der Handelskammer in Plauen (Vogtland) 1913 (Datenbank „archthek“, Auszug Architekturwettbewerbe; bearb. von Ulrich Bücholdt) – http://www.kmkbuecholdt.de/historisches/wettbewerbe/w1200.htm (Stand vom 17.01.2022, abgerufen...)

 

Kontakt:
Ihre Ergänzungen, Berichtigungen, Hinweise oder Fragen mailen Sie bitte an: ub@kmkbuecholdt.de

 

zurück zum Anfang dieser Seite
zum alphabetischen Wettbewerbs-Register (nach Orten)
zum chronologischen Wettbewerbs-Register (nach Jahren)
zur allgemeinen Themenübersicht
Impressum


diese Seite online seit dem 09.10.2018, letzte Aktualisierung am 17.01.2022