Ulrich Bücholdt

Bauhistoriker, M.A. – dwb, GWWG, GBTG

www.archthek.de

Datenbank zur Bau- und Architekturgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts für den deutschsprachigen Raum

 


Architekturwettbewerbe


w0873

Bergschule in Bochum
1896/1897
Aufgabe: Fachschule mit Direktorwohnhaus
Standort: Bochum, Herner Straße [Nordring / Herner Straße 45 / Schwarzer Weg]
Auslobung: (08/1896)
Frist: 15.01.1897, 18 Uhr
Auslober: Westfälische Berggewerkschaftskasse
Bedingungen / Umfang: deutsche Architekten
Kostenrahmen 550.000 M; Lageplan 1:500, Grundrisse, Ansichten und Schnitte 1:200, eine Hauptansicht 1:100, Erläuterungsbericht, Kostenüberschlag
vorgesehene Preisverteilung: 5.000 M / 3.000 M / 2.000 M, Ankäufe je 1.000 M vorbehalten
Preisgericht: Baurat Josef Stübben (Köln) (Vorsitzender)
Prof. Georg Frentzen (Aachen)
Prof. Hermann Stiller (Düsseldorf)
Baumeister Heinrich Schwenger (Bochum)
Bergrat Dr. phil. Hugo Schultz (1838-1904) (Bochum)
Bergrat Otto Erdmann (1827-1899) (Witten)
Tagungstermin: 29./30.01.1897
Anzahl der eingereichten Entwürfe: 61 (und ein von seinen Verfassern mit 10 Tagen Verspätung versandter [sic!] Entwurf)
prämierte Entwürfe / Teilnehmer: 1. Preis: Nr. 15, „Sparsam“, Franz Brantzky und Martin Remges (Köln)
2. Preis: Nr. 44, „Auf rother Erde“, Hermann Wurzbach (Hamburg) und Ernst Jacob (Berlin)
3. Preis: Nr. 22, „P“, Robert Salzer und Josef Bresser (Aachen)
Ankauf: Nr. 3, „Quintessenz“, Frantz Brantzky und Martin Remges (Köln)
weitere Entwürfe / Teilnehmer: als fünfter Entwurf in engster Wahl: Nr. 7, [Würfel], Franz Brantzky und Martin Remges
Nachbereitung des Wettbewerbs: ?
Folgen des Wettbewerbs: Ausführung 1897-1898 nach dem Entwurf „Sparsam“ von Franz Brantzky und Martin Remges, jedoch unter Bauleitung durch Heinrich Schwenger


zeitgenössische Ansichtskarte, Slg. Bücholdt

nach Kriegsschäden Schulgebäude mit Detailverlusten instandgesetzt und Direktorwohnhaus erheblich verändert wiederaufgebaut;
Schulgebäude 1960-1962 durch Aufstockung stark verändert; diverse Erweiterungsbauten
Quellen / Literatur: - Deutsche Bauzeitung 30.1896, Nr. 67 (19.08.1896), S. 424 („Preisbewerbungen“) (Auslobung)
- Centralblatt der Bauverwaltung 16.1896, Nr. 34 (22.08.1896), S. 379 („Vermischtes“) (Auslobung)
- Deutsche Bauzeitung 30.1896, Nr. 69 (26.08.1896), S. 436 („Preisbewerbungen“) (Erläuterungen)
- Centralblatt der Bauverwaltung 17.1897, Nr. 6 (06.02.1897), S. 68 („Vermischtes“) (Ergebnis)
- Deutsche Bauzeitung 31.1897, Nr. 12 (10.02.1897), S. 76 („Preisbewerbungen“) (Ergebnis)
- Centralblatt der Bauverwaltung 17.1897, Nr. 6A (10.02.1897), S. 72 („Vermischtes“) (Nachtrag Ankauf)
- Deutsche Konkurrenzen, Bd. 7, H. 3 = Nr. 75
- Bernhard Kerber: Bochums Bauten 1860-1940. Ausgewählte Quellen. Bochum: Brockmeyer, 1982. ISBN 3-88339-261-8, S. 15-20
- BDA-Kreisgruppe Bochum (Hrsg.): Bauen in Bochum. Architekturführer. Bochum: Schürmann & Klagges, 1986. ISBN 3-920612-32-9, S. 64
Bitte beachten Sie die Erklärung zum Haftungsausschluss für Weblinks!

w0873


empfohlene Zitierweise:
Bergschule in Bochum 1896/1897 (Datenbank „archthek“, Auszug Architekturwettbewerbe; bearb. von Ulrich Bücholdt) – http://www.kmkbuecholdt.de/historisches/wettbewerbe/w0873.htm (Stand vom 03.01.2022, abgerufen...)

 

Kontakt:
Ihre Ergänzungen, Berichtigungen, Hinweise oder Fragen mailen Sie bitte an: ub@kmkbuecholdt.de

 

zurück zum Anfang dieser Seite
zum alphabetischen Wettbewerbs-Register (nach Orten)
zum chronologischen Wettbewerbs-Register (nach Jahren)
zur allgemeinen Themenübersicht
Impressum


diese Seite online seit dem 17.12.2018, letzte Aktualisierung am 03.01.2022